Schritt für Schritt die eigenen Kompetenzen kennenlernen.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
oder Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Du möchtest Dich beruflich orientieren? Du möchtest Dich sozial engagieren? Und Du möchtest Deine persönlichen Stärken und Kompetenzen herausfinden oder stärken?

Na dann: Herzlich willkommen!

Bei uns kannst Engagement zeigen, Dich für Senior*innen einsetzen und Dein Können sinnvoll einbringen. Entweder als FSJler*in oder als Bufdi*ne.

Was genau bedeutet das und wie läuft ein FSJ /BFD bei uns ab?

Voraussetzung für Dein Engagement bei uns:

Für ein Freiwilligenjahr musst Du mindestens 16 Jahre alt sein. Für ein FSJ liegt Höchstgrenze bei 26 Jahren, beim BFD gibt es keine Altersbegrenzung.

In beiden Fällen ist die Erfüllung Deiner Vollschulpflicht (9 Jahre Schulzeit) Voraussetzung.

Und natürlich ganz wichtig:
Du hast Lust mit Menschen zu arbeiten!

Dauer

Beide Dienste dauern in der Regel 12 Monate. Es kann aus besonderem Grund (z.B. Beginn Deiner Ausbildung) auf 6 Monate verkürzt oder auf bis zu 18 Monate verlängert werden.

Arbeitsbereich
Du möchtest in der Pflege arbeiten? Oder lieber im Bereich der sozialen Betreuung unserer Bewohner*innen? Dein Einsatz erfolgt entsprechend Deinen Neigungen. Ebenfalls kannst Du wählen, in welcher unserer Einrichtungen Du uns gerne unterstützen und Dich engagieren möchtest.
Arbeitszeit

Die Arbeitszeit ist grundsätzlich auf Vollzeit ausgelegt. Das bedeutet, Du arbeitest 39 Stunden pro Woche. Da unsere Bewohner*innen eine Rund-um-Uhr-Betreuung benötigen, wird in unseren Pflegeeinrichtungen im Schichtdienst gearbeitet. Du unterstützt die Kolleg*innen entweder in der Frühschicht (6 – 13 Uhr) oder in der Spätschicht (13 – 20 Uhr). Diese Zeiten sind in den Einrichtungen individuell etwas unterschiedlich.

Ebenfalls ist eine Schicht an zwei Wochenenden im Monat vorgesehen.

In allen Fällen gelten die einschlägigen Arbeitsschutzbestimmungen; für Jugendliche die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes.

Wer im Rahmen des BFD bei uns arbeitet und älter als 27 Jahre ist, kann auch im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung (min. 20,1 Std./Woche) bei uns tätig werden.

Seminare

25 pädagogische Seminartage begleiten Deinen Freiwilligendienst. Sie dienen Deiner allgemeinen Weiterbildung und unterscheiden dieses Bildungsjahr von einem Praktikum. Du selbst hast Einfluss auf Inhalte, Themen und Ablauf der Seminare. Neben fachspezifischem Wissen und Fähigkeiten, die für Deine tägliche Arbeit wichtig sein können, ist es möglich, Seminarinhalte auch aus Kultur, Politik, Sport, sozialen und gesellschaftlichen Themen zu gestalten.

Diese Seminartage finden in der nahen Umgebung statt und sind inklusive Übernachtung und Verpflegung. Deine Seminartage werden Dir als Arbeitszeit angerechnet und zählen nicht zum Urlaub!

Berufliche Qualifizierung

Qualifizierungsangebot zur Betreuungsassistenz

Wenn Du Deinen Freiwilligendienst bei uns in der Betreuung absolvierst, dann gibt es für Dich ein besonderes Angebot!

Du kannst Dich bei uns zur Betreuungsassistenz (gemäß § 53c SGB XI) weiterbilden lassen.

Ziele der Qualifikation:

In stationären Pflegeeinrichtungen können seit 2015 für die Betreuung aller alten und/oder beeinträchtigten Menschen zusätzliche Betreuungskräfte eingesetzt werden. Die Zusatzkräfte sollen dazu beitragen, die Lebens- und Betreuungsqualität zu verbessern, sowie die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern und mehr Austausch mit anderen Menschen zu ermöglichen.

Durch die Seminarinhalte und der Praxisbegleitung entwickelst Du Kompetenzen, um auf individuelle Bedürfnisse, Fähigkeiten und Biografie der Bewohner*innen einzugehen.

Seminaraufbau:

15 Tage in Blöcken zu je 5 Tagen (Einführungs- Zwischen- und Abschlussseminar)

Zwischen dem Einführungs- und Abschlussseminar werden 10 einzelne/oder 2-tägige Seminartage verteilt.

Abschluss:

Zertifikat Betreuungsassistenz (gemäß § 53c SGB XI)

Urlaub

Du erhältst 30 Tage Urlaub im Jahr. Dieser ist mit den Mitgliedern Deines Teams abzustimmen.

Finanzielle Leistungen

Der Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres ist das Diakonische Werk Schleswig-Holstein. Hierüber erhältst Du Dein Taschengeld und bist versichert.

Dein Taschengeld beträgt € 373,- im Monat. (Stand Februar 2019).

Deine Dienstkleidung (ggfls. auch Dienstschuhe) erhältst Du von uns, ebenso übernehmen wir die Reinigung hierfür.

Kindergeld

Während des FSJ bleibt der Kindergeldanspruch bestehen.

Auch während des BFD bleibt - bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres- der Kindergeldanspruch bestehen.

Sozialversicherung

Für die Dauer des Einsatzes werden Freiwillige von uns gesetzlich kranken,- sozial- und rentenversichert.

Zeugnisse
Wir stellen Dir auf Wunsch ein individuelles Zeugnis über den geleisteten Dienst aus. Es dokumentiert Deine sozialen Kompetenzen (Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, und vieles mehr), Deine Leistungsbereitschaft und Deine erworbenen Fähigkeiten und kann damit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Du bist am FSJ/BFD in unserem Team interessiert? Dann melde dich gerne bei unserer Personalleiterin Frau Schmidt. Kontaktdaten

Wir und unsere Bewohnerinnen und Bewohner freuen uns über dein Engagement!

Simone Schmidt - Personallleiterin
Simone Schmidt
Personalleiterin
040/ 72 77 91 – 28